harzkochbuch

Das kleine Kochbuch aus dem Harz

Wie wäre es mit einem Teller voller Runx Munx, Brägewurst, Pritschewerk, Harzer Tatar, Pottkartoffeln, Arftn- oder Hageltutensuppe? Diese Rezeptnamen machen neugierig auf die deftigen Harzer Gerichte. Freilich gab es im Harz auch recht karge Zeiten. Da musste man einfallsreich sein. Man sammelte Beeren und verarbeitete das Korn, das den Bergarbeitern oft als Teil des Lohns…

» Lesen Sie mehr …
harzsagen

Die Schönsten Sagen aus dem Harz

Seit alters her begegnen sich am Harzgebirge mächtige Herzöge und hochgemute Helden, Hexen und Teufelsgelichter, zwielichtige Zwerge und ruppige Räuber. Wer ihrer noch nicht ansichtig wurde an Walpurgis, auf der Harzburg oder unterm Kyffhäuser; hier wird er sie finden: in den zauberhaften Bildern der schönsten Sagen des Harzes.

» Lesen Sie mehr …
zauberbann

Im Zauberbann des Harzgebirges

»Es gab eine Zeit, da alles Land, so zwischen der Weser und dem Elbstrom sich dehnt, von undurchdringlicher Waldung bedeckt war. Finster und unwirtlich lag es da, und wilde Stürme brausten darüber. Eichen reihten von Norden her, Buchen von Süden Wipfel an Wipfel, und in der Mitte, wo der Felsen Grat sich zum Himmel hob,…

» Lesen Sie mehr …
heideharzhackebeil

Heide, Harz und Hackebeil

Cornelia Kuhnert lebt und schreibt in der Nähe von Hannover. Sie hat nach dem Geschichts- und Germanistikstudium als Lehrerin an verschiedenen Schulen gearbeitet. Veröffentlicht hat sie Kriminalromane aus dem niedersächsischen Kleinstadtmilieu, zuletzt TÖDLICHE OFFENBARUNG bei zu Klampen. Ihre Krimikurzgeschichten stehen in zahlreichen Anthologien, die sie teilweise mit Richard Birkefeld herausgegeben hat. www.corneliakuhnert.de Richard Birkefeld, 1951…

» Lesen Sie mehr …